Verlag, Artbook, Dennis de Kort, Kunst, Kunstbuch, Kunstkatalog, Kunstkataloge, Reproduktionen Prigge Verlag, Österreich,

Maria Elisabeth Prigge

M. E. Prigge wurde am 7. März 1949 als Maria Elisabeth Plank in Bischofshofen geboren, begann 1978 ihre Arbeit als freischaffende Künstlerin in Salzburg und gründete dort schon zwei Jahre später eine eigene Radierwerkstatt.

Seit 1981 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, seit 1983 Ankäufe von öffentlichen Institutionen und Museen.
Von 1984 bis 1986 Lehrauftrag für Radierung am Salzburg College.
Als Vorstandsmitglied des Salzburger Kunstvereins (1990 bis 1997, ab 1993 Vizepräsidentin) wirkte sie maßgeblich an der Neuausrichtung des Vereins mit.

1995, 1996 und 1999: Gastdozentin für Radierung an der Europäischen Kunstakademie in Trier.
1997-1999: Dozentin für Malerei an der Internationalen Sommerakademie Salzburg auf La Gomera.
2000: Slavi Souceck-Preis für Grafik. 2003: Dozentin für experimentelle Grafik an der Internationalen Sommerakademie Salzburg.

Stipendien und Arbeitsaufenthalte u. a. in Frankfurt, Paris, Irland, Island, Lappland und auf Fuerteventura. Maria Elisabeth Prigge stirbt am 26. März 2007 im Alter von 58 Jahren.



Maria Elisabeth Prigge bei der Arbeit im Atelier, Foto: © Thomas Schönemann

Kontakt:
Thomas Schönemann
A-5020 Salzburg, Forellenweg 35
Telefon: +43 (0)662 432494
E-Mail: t.schoenemann@aon.at