Verlag, Artbook, Dennis de Kort, Kunst, Kunstbuch, Kunstkatalog, Kunstkataloge, Reproduktionen, Maria Elisabeth Prigge
Hinterlassen – Druckgrafik, Eine umfangreiche Dokumentation der hinterlassenen Werke der im Jahre 2007 gestorbenen Künstlerin. Mit Texten von Martin Gredler, Peter Weiermair, Clemens Ottnad und Armann Reynisson. Verlag, Österreich,

Maria Elisabeth Prigge
Hinterlassen – Druckgrafik


Softcover, Format 153/200, 288 Seiten, über 700 farbige Abbildungen, 1. Auflage 2010

ISBN 978-3-9502944-0-8

€ 25,00    bestellen

Maria Elisabeth Prigge starb am 26. März 2007. Die österreichische Künstlerin wurde 58 Jahre alt. Das vorliegende Buch dokumentiert den Nachlass ihres druckgrafischen Werks. Zeitlich verortet sich dieses zwischen den späten 1980er’n und den frühen 2000er Jahren. M. E. Prigge's malerisches und zeichnerisches Werk wird in einer eigenen Publikation umfassend dargestellt.

Dieses Buch vermittelt nicht nur einen nachhaltigen Eindruck des dichten Werkes der Künstlerin, sondern bietet dem Betrachter außerdem einen fast intimen Einblick in die Entwicklung eines künstlerischen Vokabulars. Die Darstellung der Arbeit erfolgt "rückblickend" von 2005 bis 1988 und ist unterteilt in „Holzschnitt”, „Radierung”, „Lithografie” und „Monotypie”.

„Wie kaum eine andere Künstlerin hat M. E. Prigge die Formen der Druckgrafik in ihre Arbeit einfließen lassen. Wie kaum eine andere hat sie deren Regeln, Zufällig- und Gesetzmäßigkeiten, sowie deren Effekt für ihre Malerei, die Zeichnungen und Installationen funktionalisiert”. (Martin Gredler)


zurück...