Verlag, Artbook, Dennis de Kort, Kunst, Kunstbuch, Kunstkatalog, Kunstkataloge, Reproduktionen, Amadeus steht Kopf.
Ein Symposion zu Kunst und Öffentlichkeit, Edition MdM Salzburg.
Mit Textbeiträgen von Hildegund Amanshauser, Werner Fenz, Hildegard Fraueneder, Robert Hoffmann, Stefan Nowotny, Hemma Schmutz, Toni Stooss, Anselm Wagner und Thomas Zaunschirm. Verlag, Österreich,

Amadeus steht Kopf.
Ein Symposion zu Kunst und Öffentlichkeit


Softcover, Format 285/240 mm, 72 Seiten, 31 farbige Abbildungen,
1. Auflage 2008.

ISBN 978-3-9502189-7-8

€ 18,00    bestellen

Kunst im öffentlichen Raum erregt seit jeher die Gemüter. Nirgendwo sonst kommen die streitbaren Auffassungen von Kunst und Öffentlichkeit stärker zum Ausdruck als bei der Errichtung von Kunstwerken auf städtischen Plätzen und in gemeinhin »öffentlich« genannten Räumen.

Anlass für das Symposion »Amadeus steht Kopf. Kunst und Öffentlichkeit« vom 8. und 9. Juli 2006 im Museum der Moderne Salzburg waren die heftigen Auseinandersetzungen über die Kunstprojekte der Salzburg Foundation - seit 2002 wird jedes Jahr ein neues Kunstwerk auf innerstädtischem Terrain errichtet - und das temporäre Festival Kontracom, das als Teil der Feierlichkeiten zum Mozartjahr 2006 vom 12. Mai bis 16. Juli raumbezogene Arbeiten von 10 KünstlerInnen vornehmlich im Altstadtbereich installiert hat.

Ein zentrales Anliegen des Symposions war, die Auseinandersetzungen, wie sie in Salzburg geführt wurden, auf eine stärker differenzierende Plattform zu bringen, die mittels einer historischen und kunsthistorischen Analyse vielfältigere Aspekte für die Erfahrung und den Umgang mit Kunst im öffentlichen Raum bereitstellen sollte.

Für die vorliegende Publikation wurden die Impulsreferate zu den Themenschwerpunkten überarbeitet und zwei Texte hinzugefügt, welche die Publikation um einen Status Quo zu Kunst und Öffentlichkeit in Salzburg und eine Medienanalyse rund um Kontracom ergänzen.


zurück...